Konzert-Veranstaltungsorganisation in der Gassmühle. Hier: Konzept i.R. der VO … zur Eindämmung... des Coronavirus

Zwischen den Teilnehmern wird ein Mindestabstand von 1,5 m bei Personen, die nicht im gleichen Hausstand wohnen, eingehalten. Der Veranstalter wirkt darauf hin, indem er darüber am Eingang informiert und die Sitzmöglichkeiten entsprechend formiert sind. Bitte stellen Sie die Stühle nur nach Rücksprache mit dem Veranstalter um.

Alle Besucher der Veranstaltung müssen nach dem Konzert erreichbar sein, um auskunftsfähig zu sein, falls es zu einem Infektionsgeschehen kommt und behördliche Nachfragen bedient werden können. Die Erfassung der personenbezogenen Daten (Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer) erfolgt über Anwesenheitslisten: die Daten werden in eine Zettelbox geworfen, wodurch auch die Geheimhaltungspflicht gewährleistet wird. Die Listen werden mind. 4 und max. 8 Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet. 

Alle Besucher werden am Eingang nach Erkältungs- und anderen Symptomen befragt und wenn sie erkältet sind, dürfen sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Teilnehmenden werden befragt, ob sie innerhalb der letzten 14 Tagen aus Gebieten zurückgekehrt sind, die als Risikogebiete gelten. Ebenso, ob sie Kontakt zu solchen oder infizierten Personen hatten. Sollte dies so sein, dürfen sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen.

Alle Besucher erhalten Informationen über Händedesinfektion, korrektes Husten- und Nies-Verhalten (bitte auf die Erde niesen und husten) sowie über die einzuhaltenden Abstände zu den Mitmenschen. Diese Informationen erfolgen regelmäßig auch über die Durchsage.

Allgemeine Hygieneregeln: 

Verstärktes Hygiene- und Reinigungsregime. Die Toilette und andere Bereiche, die in Kontakt mit den Besuchern kommen, werden häufig desinfiziert.

Warteschlangen vermeiden Sie bitte. Sollten diese entstehen, haben sie Geduld. Sie können auch während des Konzerts zur Toilette oder zum Imbiss gehen. Der Veranstalter ist angehalten, entstehende Schlangen aufzulösen.

Es erfolgen regelmäßig verbale Informationen über die oben stehenden Maßnahmen und Aushänge.

Dieses Konzept gilt für alle Veranstaltungen, für die und solange ein solches im Rahmen der o.g. Verordnungen vorgeschrieben ist.