Änderungen vorbehalten, bitte immer aktuell über Datum und Interpreten informieren!

Hinweise zu den Verhaltensregeln gem. der Verordnungen zur Eindämmung des Coronavirus lesen Sie hier.Bastian Bandt solo auf endlich.und.noch-Tour

__________________________________________________________________

Freitag, 18.09.20 | Sweet Confusion Einlass 17.00 Uhr, Beginn 18.00 Uhr

SWEET CONFUSION

Steffi Breiting lebt für das Singen. Gesegnet mit einer Stimme, in der Sehnsucht und auch Kraft zu Hause sind und die den Vergleich mit anderen großen Sängerinnen wie Etta James oder Amy Winehouse nicht scheuen muß, bringt sie zusammen mit ihrer Band "Sweet Confusion" Musik auf die Bühne, die verzaubert und bewegt und uns an den Soundtrack von Love, Peace & Understanding erinnert.

Die großartige Besetzung mit  Tobias Hillig (Gitarre) und Volkmar Große (Kontrabass) lässt die klassischen Rock- und Soulstücke auf’s Neue leuchten. Sweet Confusion spielten bisher mit Künstlern wie Mick Taylor, Peter Cäsar Gläser, den 3 Highligen, Snowy White, Dirk Zöllner, Waldi Weiz und den Bands Masterpeace, Polkaholix, Ten Sopranos, Engerling, Kitchen Grooves und Moods of Ally.

Es ist soweit! Hinsetzen und fallen lassen oder aufstehen und abfliegen! (Uli Behnke) 

_________________________________________________________________

Samstag, 19.09.20 | Nordic Sunset open air Einlass 17.00 Uhr, Beginn 18.00 Uhr  open air

Das sympathische Duo aus Schleswig-Holstein tourt seit einigen Jahren mit ihren ca. zehn verschiedenen Instrumenten durch ganz Deutschland und begeistert mit einem vorwiegend nordischen Kleinkunstprogramm, das abwechslungsreicher nicht sein kann.

Neben vor allem skandinavischen Spezialitäten auf schwedisch, färöisch oder samisch finden sich auch fetzige Songs aus „Plattdeutschland“ mit Ohrwurmeffekt oder Evergreens zum Mitsingen und Werke aus Folk, Pop, Klezmer und Klassik in dieser  faszinierenden musikalischen Wundertüte. So erleben Sie ein Wiederhören einiger Lieder von u.a. Jean Sibelius, Hannes Wader, Mari Boine, Albert Hammond, Carl-Mikael Bellman, Leonhard Cohen, Nina Hagen, Mikael Wiehe und vielen anderen, die von den beiden auf ihre ganz persönliche Weise arrangiert und interpretiert werden.

Angela Kühl - genannt Gela - ist als Konzert-Klarinettistin auf vielen Bühnen der Klassik rund um den Globus aufgetreten und wurde außerdem bekannt durch Salonmusik der 20er Jahre mit den Hamburger Stadtmusikatzen. Ihre Lebensneugier lässt sie ständig neue Instrumente ausprobieren, so dass sich z.B. plötzlich eine afrikanische Trommel in einem schwedischen Popsong wieder findet. Gela schafft es, die Frauenpower einer Ina Müller rüberzubringen und gleich danach in der Peer Gynt Suite für romantische Momente mit der Klarinette zu sorgen oder ihr Publikum mit einem samischen Joik zu verzaubern.

Dedl Klemmt bringt Gitarren aller Art zum Klingen und war viele Jahre mit Country- und Rockbands auf Tour. Wenn seine rauchige Rod-Stewart-Stimme „Aftonens Sång“ anstimmt, fühlt man sich wie am Lagerfeuer an einem schwedischen See bei Sonnenuntergang. Dedl hat jahrelang in den skandinavischen Ländern gelebt und bringt daher viele Lieder aus dem hohen Norden mit.

Kommen zwei so unterschiedliche Künstler zusammen, entsteht diese einzigartige Kombination aus verschiedenen Gitarren, Klarinette, Flöte, Akkordeon, Djembé, Saxophon und viel Gesang. Durch ihre mitreißende Lebensfreude nehmen Gela und Dedl die Zuhörer mit auf eine musikalische Reise kreuz und quer durch Stile, Länder und Zeiten.

Ein Konzert von Nordic Sunset ist wie eine erfrischende „musikalische Kneippkur“, eine Einladung zum Genießen, Schmunzeln, Lachen, Erinnern, Träumen, Nachdenken und Besinnen – lassen Sie sich berühren!

www.nordic-sunset.de

_________________________________________________________________

Mittwoch, 23.09.20 | Otto Groote open air Einlass 17.00 Uhr, Beginn 18.00 Uhr

Lieder gewoben aus dem blauen Licht des Nordens Für viele Binnenländler sind die Küsten der Ost- oder Nordsee Sehnsuchtsorte; 2020 corona-bedingt wohl um so mehr.

Kein Ersatz, aber vielleicht der Soundtrack dieser Sehnsucht könnte die Konzerte von Otto Groote sein: „Die vor Gelassenheit, Schönheit und Beobachtungsgabe strotzenden Lieder verstellen und beschönigen das Leben nicht, ringen ihm aber eine unfassbare Poesie ab“ schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung über den Songwriter aus Ostfriesland. Die ersten Jahre hat Otto Groote ausschließlich in seiner plattdeutschen Muttersprache gesungen. Das erklärt vielleicht, dass die außergewöhnliche Qualität der Lieder bisher hauptsächlich im Norden und den angrenzenden Niederlanden für große Aufmerksamkeit gesorgt haben. Ein Vergleich mit Größen der deutschen Liedermacherszene muss der Sänger nicht fürchten. Er hat mit seiner Stimme und seinen Liedern einen eigenen Ausdruck gefunden, der das Publikum vom ersten bis zum letzten Ton in ihren Bann zieht. Seit einiger Zeit macht Otto Groote auch Lieder in hochdeutscher Sprache, die wie schon auf „Stein aus Gold“ – dem Vorgänger-Studioalbum seines dreiköpfigen Ensembles – auch auf seiner aktuellen CD „Live auf Spiekeroog“ erschienen sind. www.otto-groote.net

_________________________________________________________________

Samstag, 26.09.20 | Pakosch open air Einlass 17.00 Uhr, Beginn 18.00 Uhr

Am 21.februar 2020 wäre Gerhard Gundermann 65 Jahre alt geworden. Ich werde, wenn ich Glück habe, in drei Jahren 65 sein. Dennoch gab es für mich zu DDR-zeiten kaum Wahrnehmungs- oder Berührungspunkte zu seinen Liedern. Beide in der DDR groß geworden, er im Tagebau, ich im Stahlwerk, er Genosse, ich Genosse, beide politisch eher naiv und blauäugig, also warum? Warum bin ich ihm nie begegnet?

Ich habe Jahre später, erst nach seinem Tod das Werk Gundermanns durchkämmt, seine Lieder zu eigenen gemacht und zu meiner Geschichte hinzugefügt, nach und nach sind mir immer mehr seiner Lieder (seiner Kinder) begegnet und irgendwann unterwegs ist der Wunsch in mir gereift, ein eigenes Programm daraus werden zu lassen. Auf der suche nach dem Vater, dem Glück, der heilen Natur und auf der Suche nach mir selbst.

Christian Mögel: Klavier  /  Pákos: Gesang, Gitarre, Ukulele, Texte & Konzept

_________________________________________________________________

03.10.20 | Susanne Grütz: Wenn uns das Wetter gnädig ist, wird es wohl open air stattfinden. Auf dass es mild werde.

_________________________________________________________________

10.10.20 | TV Reality: Wenn uns das Wetter gnädig ist, wird es wohl open air stattfinden. Auf dass es mild werde.

_________________________________________________________________

07.11.20 | Fährmann: 3 Stundenkonzerte für jeweils 30 Personen. 18.00 Uhr-19.00, 19:10-20:10, 20:20-21:20. Anmeldung ist sinnvoll. Bild- und Ton-Übertragung in den Außenbereich. 

_________________________________________________________________

14.11.20 | Maria Schüritz 3 Stundenkonzerte für jeweils 30 Personen. 18.00 Uhr-19.00, 19:10-20:10, 20:20-21:20. Anmeldung ist sinnvoll. Bild- und Ton-Übertragung in den Außenbereich. 

_________________________________________________________________

12.12.20 | Stephan Krawczyk: 3 Stundenkonzerte für jeweils 30 Personen. 18.00 Uhr-19.00, 19:10-20:10, 20:20-21:20. Anmeldung ist sinnvoll. Bild- und Ton-Übertragung in den Außenbereich. 

Die meisten Konzerte werden in Kooperation mit dem Liedertour e.V. Leipzig organisiert. Hinweis: Aufgrund der geltenden Abstandsregeln werden die meisten Konzerte open air stattfinden. In der kalten Jahreszeit (ab Ende Sept.) planen wir, die Konzerte im Kuhstall als Stundenkonzerte durchzuführen, wenn die Künstler dieser Form zustimmen. Das bedeutet, dass eine zahlenmäßig begrenzte Gruppe Zuschauer etwa 60 min. Konzertgenuss erlebt und anschließend eine zweite Gruppe, vielleicht auch eine dritte Gruppe usw., je nach Möglichkeit. 

5.+6.12.: 15.00-19.00 Uhr Weihnachtskrippenmarkt: Gemütliche Weihnachtsmarktatmosphäre mit Kaffee, Glühwein, Rostwurst und frisch gebackenen Waffeln. Zu kaufen gibt es allerhand Sorten von Weihnachtskrippen-Modellen: aus Naturmaterialien, Orientalische Krippen, Krippen in der Schachtel, große Krippen, ganz kleine Krippen.... Alles herrlich arrangiert und untermalt mit weihnachtlicher Musik. Eintritt ist wie immer: frei.

Planung 2021:

SA 16.01.21 | Peggy Luck: 3 Stundenkonzerte für jeweils 30 Personen. 18.00 Uhr-19.00, 19:10-20:10, 20:20-21:20. Anmeldung ist sinnvoll. Bild- und Ton-Übertragung in den Außenbereich. 

SA 13.02.21 | Daniel Dexter & Schrödingers Katze: 3 Stundenkonzerte für jeweils 30 Personen. 18.00 Uhr-19.00, 19:10-20:10, 20:20-21:20. Anmeldung ist sinnvoll. Bild- und Ton-Übertragung in den Außenbereich. 

SA 13.03.21 | Scarlett O´: 3 Stundenkonzerte für jeweils 30 Personen. 18.00 Uhr-19.00, 19:10-20:10, 20:20-21:20. Anmeldung ist sinnvoll. Bild- und Ton-Übertragung in den Außenbereich. 

SA 17.04.21 | Susanne Grütz: 3 Stundenkonzerte für jeweils 30 Personen. 18.00 Uhr-19.00, 19:10-20:10, 20:20-21:20. Anmeldung ist sinnvoll. Bild- und Ton-Übertragung in den Außenbereich. 

SA 08.05.21 | Lennart Schilgen: open air. 

SA 12.06.21 | Melli Plauth & Ilka Posin: open air.

SA 17.07.21 | Otto Groote: open air.

FR/SA 30./31.07.21 | 1. Kunstfest Gassmühle Rotta 2021 - Das Liedertour-Festival

SA 07.08.21 | Lüül

SA 11.09.21 | Michael Feindler

SA 09.10.21 | Burkhard

SA 13.11.21 | Melvin Haack

SA 11.12.21 | Christoph Schenker